Disruptive Innovationen in der Chemie

Das ist ein heißes Thema, und ich weiß, ich und auch viele andere habe schon darüber geschrieben. Da sich inzwischen auch die Bundesregierung damit beschäftigt, greife ich es wieder auf. Was ist der Anlass? Die Bundesregierung möchte eine Agentur für Sprunginnovationen gründen. Äh, was? Ich nehme an, dass Sprunginnovationen sogenannte disruptive Innovationen sind. Diese verändern … Weiterlesen Disruptive Innovationen in der Chemie

Aggregierte Infos zu Stellenanzeigen

Wie ich ja im letzten Post geschrieben habe, beschäftige ich mich momentan mit Machine Learning etc. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass ich sowas im Blog nutzen könnte. Was braucht man zunächst dazu? Klar, Daten. Versuchsweise habe ich mal die Stellenanzeigen für eine Suche nach „Chemiker“ auf indeed.de in der letzten Woche gesammelt. … Weiterlesen Aggregierte Infos zu Stellenanzeigen

Neue Stereoisomere?

Nach den eher dürren Wochen ohne Chemie habe ich heute einen interessanten Artikel auf C&EN gelesen. Es wurde anscheinend eine neue Klasse von Stereoisomeren entwickelt. Das fand ich interessant, weil das zunächst mal meine Vorstellung überstiegen hat. Ich dachte, ich kenne alle Stereoisomere… Wie heißt das? Die Vertreter der Klasse sollen Akamptisomere genannt werden, und … Weiterlesen Neue Stereoisomere?

Neue chemische Startups

In meinem Beitrag Wo finde ich chemische Startups? bin ich ja schon kurz auf die Szene der Chemie-Startups  eingegangen. Ich möchte jetzt in loser Reihenfolge immer mal wieder ein paar neue chemische Startups vorstellen. Numaferm Numaferm ist mir in einer der letzten Ausgaben der C&EN aufgefallen. Die Firma hat einen neuen Weg entwickelt, Peptide herzustellen. … Weiterlesen Neue chemische Startups

Veränderte Ansprüche an die Arbeitswelt

In den letzten Monaten konnte ich immer wieder darüber lesen, wie anders die sogenannten Millenials, also die von 1980 bis 2000 geborenen, in Bezug auf die Arbeitswelt sind. Es gibt Studien, die sich damit beschäftigen, z.B. von PwC. Hier ein Zitat eines PwC-Partners zu dem Thema: Sie lehnen hierarchische Strukturen ebenso ab wie Herrschaftswissen. Sie … Weiterlesen Veränderte Ansprüche an die Arbeitswelt

Arbeitsmarktchancen für Akademiker

Die Rheinische Post hat auf ihrer Website eine Untersuchung zu Arbeitsmarktchancen verschiedener Studienrichtungen veröffentlicht. Der Artikel nennt sich „Der Arbeitsmarkt für Akademiker 2012“ und ist alphabetisch sortiert von Anglistik bis Zahnmedizin. Leider weiß ich nicht, wie lange diese Info schon online ist. Über Chemie steht folgendes: Chemie Prognose: mittelmäßig Immer mehr studieren Chemie. Noch ist … Weiterlesen Arbeitsmarktchancen für Akademiker

Arbeitsmarktdaten Chemie im März 2012

Laut den offiziellen Arbeitsmarktdaten nach Berufen gab es in der Chemie im März 2012 8880 Arbeitslose, davon 1903 Experten. Arbeitssuchend waren 14456 Chemiker, 3291 davon als Experten. Dem stehen 2706 gemeldete Arbeitsstellen entgegen, davon 349 für Experten.  Im Vergleich zum Februar ist also ein leichter Aufschwung erkennbar.  Zusätzlich habe ich eine Broschüre der Agentur für Arbeit über Naturwissenschaften/Informatik … Weiterlesen Arbeitsmarktdaten Chemie im März 2012

Arbeitsmarktdaten für die Chemie im Januar 2012

Laut den offiziellen Arbeitsmarktdaten nach Berufen gab es in der Chemie im Januar 2012 8776 Arbeitslose, davon 1952 Experten. Das sind 5,7% bzw. 4,6% weniger als 2011.  Dem stehen 2430 gemeldete Arbeitsstellen entgegen, davon 320 für Experten. Das heißt, pro Stelle gibt es 3,6 Arbeitslose, bzw. 6,1 für Experten. Schaut man sich an, wieviele Leute eine Stelle … Weiterlesen Arbeitsmarktdaten für die Chemie im Januar 2012