Was ein angehender Chemiker können muss

Eine ganz neue Fragestellung für mich, was muss ein angehender Chemiker können? Seit 2012 versuche ich ja mit diesem Blog, fertigen Chemikern zu helfen, eine Stelle zu bekommen. Das Wort „Job“ habe ich damals aus mehreren Gründen vermieden. Zum einen wende ich mich bewusst an ein deutschsprachiges Publikum und „job“ ist ein Anglizismus, zum anderen ist „Job“ eher negativ konnotiert (gewesen, das hatte sich damals schon geändert :)).

Zunächst habe ich hauptsächlich Stellenanzeigen gepostet, die ich von Hand aus den diversen Suchmaschinen gefiltert habe. Damals kein Problem, ich war ja selbst auf der Suche. Mit der Zeit habe ich aber versucht, originelleren Inhalt zu präsentieren, von den Tarifverhandlungen, über Profile von möglichen Berufen, zur Geschichte großer deutscher Chemieunternehmen. Außerdem immer wieder Posts zu Digitalisierung und Innovation.

Das ideale Skillset angehender Chemiker

Heute möchte ich aber wie angekündigt auf die Chemie-Absolventen schauen. Was müssen diese können, wenn sie in der Industrie anfangen wollen?

Und es ist klar, dass das nur eine Momentaufnahme ist. Lebenslanges Lernen ist sehr wichtig und wird auch in den Unternehmen immer wichtiger und nicht mehr nur die Privatsache des Angestellten. Das könnte die Furcht vor dem Arbeitskräftemangel sein.

Ein guter Chemiker sollte zunächst fachlich auf der Höhe „seines“ Gebietes sein, sei der Abschluss ein Master oder eine Promotion. Da man jedoch sehr selten genau dort weiterarbeiten wird, ist ein generelles Verständnis der Chemie und der angrenzenden Naturwissenschaften fast noch wichtiger.

Alles kann man nicht wissen, daher sind Neugierde und Offenheit Eigenschaften, mit denen Bewerber punkten können. Nicht nur in Bezug auf Sachthemen, sondern auch auf die Mitmenschen und Kollegen.

Meine These ist, dass sich alles weitere eigentlich ergibt. Klar, je nach Position schadet Spezialwissen sicher nicht, aber oft kann man das schnell lernen.

Und ob man dann, wenn alles sonst passt, einen Job kriegt oder nicht, ist schließlich Bauchgefühl. Die Chemie muss halt stimmen, daher Absagen nicht persönlich nehmen.

Was möchtet ihr daran noch ergänzen? Ich freue mich über Kommentare.

Aggregierte Infos zu Stellenanzeigen

Wie ich ja im letzten Post geschrieben habe, beschäftige ich mich momentan mit Machine Learning etc. Das hat mich auf die Idee gebracht, dass ich sowas im Blog nutzen könnte.

Was braucht man zunächst dazu? Klar, Daten. Versuchsweise habe ich mal die Stellenanzeigen für eine Suche nach „Chemiker“ auf indeed.de in der letzten Woche gesammelt. Das habe ich über Webscraping gemacht. Im Internet sind einige Beispiele für indeed beschrieben, z.B. für Data-Science-Jobs.

Ich hätte gerne eine Kartenansicht der Jobs, um später zu sehen, wo Chemiker am wahrscheinlichsten arbeiten können. Leider ist auf indeed nur der Ortsname angegeben. Es wäre wohl zu viel erwartet, wenn man hier noch Koordinaten bekommen würde. Ich suche momentan noch nach einem Dienst, wo man Koordinaten für Ortsnamen bekommt, ohne dass man sich anmelden oder einloggen muss.

Später könnte ich dann noch StepStone oder Monster integrieren, aber erstmal muss ich das Problem mit den Koordinaten lösen.

Vielleicht ist aber schonmal ein kleines Ranking der Top-10 Orte in dieser Woche interessant (bei 194 Jobs in meiner Datenbank):

OrtAnzahl
Frankfurt am Main11
Berlin10
Hamburg10
Stuttgart9
Deutschland7
Duisburg5
München5
Bad Homburg vor der Höhe4
Braunschweig4
Düsseldorf4

Was könnt Ihr Euch denn noch für Anwendungen vorstellen? Was interessiert Euch?

Eine Ablenkung von der Jobsuche

Wenn ihr die Nase voll von den immer gleichen Stellenanzeigen der Unternehmen habt, dann habe ich eine kleine Abwechslung für Euch, die mir ein Leser des Blogs zukommen hat lassen: 

http://www.wileysciencejobs.com/job/575701/qualitatsmanager-reach-augsburg/

Gesucht ist ein Qualitätsmanager, wie aus dem Titel der Stellenanzeige hervorgeht. Eine Voraussetzung zitiere ich gerne: 

Um für diese Gelegenheit erwogen zu werden können Sie Erfahrung in der chemischen Industrie demonstrieren.  […] Sie hoffen Erfahrung in der Arbeit in einem erfolgreichen Team und eine Vielzahl von Projekten für ihre breite Kundenbasis zu gewinnen.

Und noch etwas:

Der Bewerber müssen auch fließend Deutsch sprechen.


Eine gute Adventszeit wünsche ich.