Arbeitsmarktdaten für die Chemie im Januar 2012

Laut den offiziellen Arbeitsmarktdaten nach Berufen gab es in der Chemie im Januar 2012 8776 Arbeitslose, davon 1952 Experten. Das sind 5,7% bzw. 4,6% weniger als 2011. 

Dem stehen 2430 gemeldete Arbeitsstellen entgegen, davon 320 für Experten. Das heißt, pro Stelle gibt es 3,6 Arbeitslose, bzw. 6,1 für Experten.

Schaut man sich an, wieviele Leute eine Stelle suchen, also 14422 insgesamt und 3211 Experten, kommt man auf ein Verhältnis von 5,9 Suchenden pro Stelle und für Experten auf 10 Suchende pro Stelle. 

Das heißt, dass es allgemein in der Chemie keinen Fachkräftemangel zu geben scheint. 


Die Bezeichnung Experte kommt aus der Klassifikation der Berufe 2010, die ich nicht durchgearbeitet habe, ich habe einfach angenommen, dass ein promovierter Chemiker ein Experte ist. 

Stellen für Chemiker

In diesem Blog möchte ich die Lage des Arbeitsmarkts für Chemiker in Deutschland und Europa beleuchten und sie vor allem aus der Lage des einfachen Chemikers zeigen. 

Gleichzeitig plane ich, alternative Wege für Chemiker vorzustellen. 

Manchen kommt dieses Konzept vielleicht durch Chemjobber oder Labmonkey4hire bekannt vor, die mich dazu inspiriert haben, eine Übertragung auf den deutschsprachigen Chemie-Arbeitsmarkt zu versuchen. 

Viel Spaß beim Lesen. 

P.S. Momentan liegt die offizielle Arbeitslosenquote bei 7,3%, 473000 Stellen sind unbesetzt. Wieviele davon für Chemiker sind?