Fachkräftemangel, die X.

Es ist erstaunlich, wie hartnäckig sich das Thema Fachkräftemangel hält. Wer davon wohl profitiert?

Derek Lowe von „In the Pipeline“ hat den Fachkräftemangel im MINT-Bereich jetzt aufgegriffen.. Er hat bemerkt, dass sich die Pharmaindustrie nach den USA auch in Großbritannien beklagt. In gekonnt ironischer Art weist Lowe darauf hin, dass es kaum offene Stellen gibt und die Gehälter seit dreißig Jahren nur wenig gestiegen sind. Das trifft übrigens auch auf Deutschland zu.

Für die Gehälter der USA hat C&EN gerade gezeigt, dass sie seit 1985 inflationsbereinigt kaum gestiegen sind.

Was soll man da noch sagen? Gut, dass wieder viele Studienanfänger Chemie gewählt haben!

2 Gedanken zu „Fachkräftemangel, die X.“

  1. So wahr….
    Nachdem derselbe Prozess in der Medienindustrie bereits vollzogen wurde, ist leider kein Journalist mehr verfügbar, der kompetent darüber schreiben könnte. Dann müssen sie natürlich nachplappern, was ihnen die Konzernchefs vorsagen. Gute Löhne sind so 80er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu