Fachkräftemangel auch in Österreich?

Laut einer Meldung der Nachrichten aus der Chemie von 2015 (S.1149) gibt es „auch“ in Österreich einen Fachkräftemangel.

Im Artikel wird dann auch festgestellt, dass die Arbeitslosenquote in Österreich viel höher ist als in Deutschland, die Arbeitgeber meinen aber, dass es an Bewerbern mit geeigneten Qualifikationen fehlt. Von Weiterbildung scheint man in diesen Betrieben noch nichts gehört haben.

Es wird auch ein kurzer Blick auf die Schweiz geworfen, wo es anscheinend momentan noch keinen Fachkräftemangel gibt.

Interessanterweise wird auf der gleichen Seite berichtet, dass die Einkommen in Pharma und Chemie in Deutschland seit 2006 relativ stabil sind, in Spanien sogar gesunken sind. So sieht aber kein Fachkräftemangel aus, oder?

Leider ist der Volltext nicht öffentlich zugänglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu