VCW-Stammtisch in München

Vorletzte Woche habe ich nach längerer Zeit mal wieder den VCW-Stammtisch in München besucht. Ich schreibe ja sonst oft eher distanziert und versuche, nüchtern und faktenbezogen zu sein. So möchte ich Chemikern, die sich am Arbeitsmarkt orientieren wollen, eine neutrale Hilfestellung bieten. Beispielsweise stelle ich Karrieremöglichkeiten für Chemiker vor oder schreibe über Berufsaussichten. Dieses Mal also berichte ich über ein persönliches Erlebnis.

Am VCW-Stammtisch konnte ich Chemiker aus vielen verschiedenen Bereichen kennenlernen, von noch Studierenden und Promovierenden über Patentanwälte zu Industriechemikern aus allen möglichen Bereichen. Es waren auch Chemiker aus dem Ausland da (muss man das explizit schreiben, oder ist das heutzutage selbstverständlich?).

Eine bunte Mischung

An diesem Stammtisch waren ca. 20 Personen anwesend. Es haben sich spannende Diskussionen ergeben, beispielsweise über „Chemie 4.0“ und Digitalisierung oder über Start-ups aus der Chemie. Schön, mal über den Tellerrand der eigenen Firma blicken zu können. Für Studierende ist es bestimmt ein Bonus, ungezwungen mit Leuten zu reden, die schon arbeiten.

Organisiert werden diese Stammtische von der Vereinigung für Chemie und Wirtschaft, einer Fachgruppe der GDCh.

Ich kann es jedem nur empfehlen, mal an einem solchen VCW-Stammtisch teilzunehmen. Schon allein, weil es Spaß macht, neue Perspektiven eröffnet und das persönliche Netzwerk erweitert. Wer mehr wissen will, sollte einfach mal reinschnuppern. Diese Stammtische gibt es bundesweit und regelmäßig alle ein bis zwei Monate.

Ein Gedanke zu „VCW-Stammtisch in München“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu