7 Punkte zu Innovation und Digitalisierung

Das ist mal eine Überschrift. Warum sieben? Keine Ahnung. Ich lese in letzter Zeit öfters Überschriften dieser Art, und das soll besonders gut funktionieren, um Leser anzulocken.

Mal sehen, ob das klappt.

Die beiden genannten Punkte, Innovation und Digitalisierung, oft in Verbindung mit dem Schlagwort Industrie 4.0 oder noch besser Chemie 4.0 sind meine Favoriten für das Unwort des Jahres 2019.

Natürlich finde ich Innovation wichtig, gerade im hochpreisigen Deutschland, wo unsere Chemieindustrie mit Massenware nicht gegen die billigen Newcomer aus Saudi-Arabien und China bestehen könnte. Aber das war doch schon immer so, es hat sich vielleicht ein bisschen beschleunigt. Und zwar wegen der Digitalisierung. Oder weil das Weltsozialprodukt exponentiell wächst.

Digitalisierung auf der anderen Seite finde ich per se nicht so wichtig. Digitalisierung kann kein Selbstzweck sein, sondern muss wie andere Werkzeuge zur Verwirklichung der Unternehmensziele eingesetzt werden. Und das funktioniert dann gut, wenn das Werkzeug zum Problem passt.

Eine Binsenweisheit: Wenn ich einen schlechten Prozess digitalisiere, habe ich einen schlechten digitalen Prozess.

Ich muss einen Mehrwert schaffen, sei es durch Kostensenkungen, Geschwindigkeitsvorteile oder die Eroberung neuer Märkte und Nischen, die ich vorher nicht bedienen konnte.

Und auch Digitalisierung gibt es schon lange. Ein Beispiel aus der Chemie. Vor vierzig Jahren musste man Reaktionen noch im Beilstein suchen, das waren damals meterweise Bücher. Dann konnte man Onlinetools wie den Scifinder nutzen, weil die Daten digital vorlagen. Von der Entwicklung von Messgeräten, die anfangs auf Endlospapier schrieben und später digital auf Festplatten speicherten, mal abgesehen.

Inzwischen planen Programme ganze Naturstoffsynthesen, nur ausführen muss die Synthesen meist noch der Chemiker. Verkehrte Welt? In der Automobilindustrie fertigen Roboter, was Ingenieure entwickeln…

Waren das jetzt sieben Punkte? Ansonsten gerne ergänzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu