Ethylenoxid-Explosion in Tarragona

Vor fast zehn Jahren habe ich am ICIQ in Tarragona Post-Doc gemacht. Das war eine schöne Zeit, die Chemie war interessant und die Stadt ist wunderschön. Tarragona war die alte römische Hauptstadt der Region, daher gibt es auch ein Amphitheater und ein Aquädukt.

Außerdem hat sich in Tarragona die Chemieindustrie angesiedelt, unter anderem auch Bayer und die BASF.

Die Explosion

Am letzten Dienstag abend um viertel vor sieben hat sich in Tarragona eine heftige Explosion ereignet. Es gibt Videos dazu, z.B. auf Twitter:

Ethylenoxid

Es wurde berichtet, dass die Explosion sich bei der Firma Iqoxe ereignet hat, die hauptsächlich Ethylenoxid und Folgeprodukte daraus herstellt. Es scheinen sechs Personen getötet worden sein.

Wie Chemiker wissen, ist Ethylenoxid ein energiereiches, leichtentzündliches und giftiges Gas, das laut Wikipedia heutzutage über eine katalytische Oxidation von Ethen hergestellt wird. Dabei wird sehr viel Wärme frei.

Was genau schiefgegangen ist, ist momentan noch nicht klar.

Ich bin erschüttert, dass ein solches Unglück passieren kann und passiert ist und empfinde mit den Betroffenen und den Angehörigen der Toten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu