Chemjobber berichtet über einen Scherz, der auf die vielen Informationen aufmerksam macht, die man in den USA für die Bewerbung auf eine akademische Stelle braucht:
Auf dem Blog pan kisses Kafka werden den ersten beiden Personen 100 $ geboten, die eine Kopie ihres Hinterns in den Unterlagen verstecken.
Anscheinend gibt es schon Gewinner :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.